Sie sind hier:

Rodalber Felsenwanderweg / 2. Etappe

Saufelsen, Kuhfelsen und Karl-May-Felsen

Rodalben Bahnhof - unterhalb Hilschberghaus - Krappenfelsen - Hilschbergfelsen - Sau­felsen - Zigeunerpfad - Kuhfelsen - Eisenbörnchen - Neuhof - Karl-May-Felsen - Germersbrunnen - Rodalben Bahnhof

Länge: 20,0 km, An-/Abstieg: 379 m

Karte


Wegstrecke

Saufelsen
Aussicht vom Saufelsen
Zigeunerbrunnen
Zigeunerbrunnen

Wir biegen am Bahnhof rechts in die Bahnhofstraße und an derem Ende links in die Pirmasenser Straße. Es geht am Parkplatz rechts und gleich wieder links den Fußweg hinauf. Es geht über die Brücke und links die Straße hinauf, der wir in der Rechtskurve folgen. Gegenüber von Haus Nr. 44 geht es links die Treppe aufwärts und an derem Ende rechts. Einige Meter weiter wandern wir links die Stufen hinauf und gelangen auf den Felsenwanderweg F, dem wir nach rechts Richtung „Saufelsen” folgen (0:30).

Es geht am Krappenfelsen vorbei. Kurz darauf führt links der Pfad hinauf. Wir kreuzen einen weiteren Pfad und passieren die Hilschbergfelsen. Bei einer Rechtskurve geht es die Stufen auf den Saufelsen hinauf. Hier besteht eine Rastmöglichkeit mit einer schönen Aussicht auf den Ort (0:50).

Wir laufen wieder hinunter auf den Pfad, folgen diesem nach links F und passieren den Saufelsen. An der Gabelung hal­ten wir uns rechts. Es geht am Rappenteichfelsen und den Vorderen Rappenkopffelsen vorbei. Wir wandern in Kehren abwärts und geradeaus auf den Forstweg Richtung „Hirschbrunnen”. Einige Minuten später geht es rechts auf den Pfad. Wir wandern an den Hinteren Rappenkopffelsen vorbei und folgen unserem Pfad geradeaus und den Zigeunerpfad entlang. Wir passieren die Gippelstürmer-Hütte, queren einen weiteren Pfad und wandern am Zigeunerbrunnen vorbei. Es geht geradeaus auf den Ludendorfweg und kurz darauf rechts Richtung „Kuhfelsen”. Wir queren einen Forstweg, folgen dem Pfad in einer Rechtskurve und nehmen an der Kreuzung den mittleren Weg. Es geht am Hesselfelsen und Pilsfelsen vorbei und links auf den Fahrweg in das Clauser Tal. Wir laufen geradeaus auf den Feldweg zum Kuhfelsen (2:25).

Kuhfelsen
Kuhfelsen
Eisenbörnchen
Eisenbörnchen

Wir folgen dem Weg rechts am Felsen vorbei und überqueren den Bach in einer Rechtskurve. Etwa 70m weiter geht es den Pfad hinauf. Wir passieren das Eisenbörnchen, eine langgezogene Fels­wand. Unser Weg führt aus dem Wald heraus und über die Wiese. Es geht wieder in den Wald. Wir kreuzen einen Forstweg und wandern Richtung „Hirschbrunnen”. Bei der Abzweigung nach Clausen geht es geradeaus und bei der nächsten Gabelung nach einer Rechtskurve rechts zum Fuchsfelsen (3:15).

Es geht an einer Gabelung rechts („Jächehalde”) F. Wir queren einen Fahrweg und wandern im Tal links auf den Forstweg zum Parkplatz am Hirschbrunnen. Wir überqueren die Straße und die Rodalb und laufen rechts den Pfad weiter. Es geht rechts auf den Forstweg und an der Weggabel links hinauf. Einige Meter weiter biegen wir scharf links ab. Nach einer Rechtskurve führt unser Wegzeichen links auf einen Pfad. Nach einer Weile geht es nach einer Linkskurve an einer Weggabel rechts hinauf. Wir queren eine Straße.

Nach den Stufen geht es links den Pfad weiter und einige Meter weiter rechts. Wir wenden uns rechts auf den Forstweg. Am Hohen Kopf geht es geradeaus weiter. Nach einer Weile geht es nach einer Rechtskurve links den Pfad hinauf zum Karl-May-Felsen (4:30).

Karl-May-Felsen
Karl-May-Felsen

Einige Minuten später laufen wir geradeaus auf den Fahrweg und kurz darauf rechts den Pfad abwärts. Wir passieren den Hungerpfuhlfelsen. Nach dem Rosselsteig kreuzen wir einen Forstweg. Wenige Minuten später queren wir erneut einen Fahrweg und folgen dem Felsenwanderweg an zwei Abzweigungen geradeaus zum Germersbrunnen. Nach einer Weile biegen wir scharf rechts auf den breiten Forstweg ab und richten uns nun nach der Markierung F1 F1. Wir folgen dem Weg in der Linkskurve und kommen aus dem Wald heraus. Es geht an der Weggabel rechts. An der Kreuzung wandern wir auf den mittleren Weg und am Ende der Straße rechts hinunter. Wir unterqueren die B10, biegen links in die Bahnhofstraße und erreichen den Bahnhof (5:30).

Die Wanderung wurde am aktualisiert.